Der Einsatz von EWIKON Nadelverschlusssystemen ermöglicht eine hervorragende optische Qualität der Formteile mit kaum sichtbaren Anspritzpunkten sowie eine maßgebliche Erhöhung der Prozesssicherheit. Verschiedene Spitzenvarianten, Bauformen und Nadelbetätigungsoptionen sind verfügbar. So kann das Nadelverschlusssystem technisch und kostenseitig optimal an Anwendungsanforderungen und Werkzeugkonzept angepasst werden. Alle Versionen der HPS III-S und L2X Heißkanaldüsen sind in Nadelverschlussausführung lieferbar.

Ihre Vorteile beim Einsatz von Nadelverschlusstechnik

+

Höchste Prozesssicherheit und Effizienz

+

Minimierter Wartungsaufwand durch präzise Nadelführungs- und Dichtungstechnologie

+

Konstant hohe Anschnittqualität   

+

Technologisch führende Antriebstechnik mit verschiedenen Antriebsvarianten

Technologievideo ansehen.

Nadelverschluss-Spitzenvarianten

1

Permanente Nadelführung
Nadelführung über Stege im vorderen Düsenbereich für maximale Betriebssicherheit und Verschleißfreiheit - die Nadel wird während des gesamten Arbeitszyklus geführt. Ideal für Dauerläuferwerkzeuge in der Verpackungs- und Medizintechnik.

2

Nadelführung mit Vorzentrierung
Nadelvorzentrierung über Zentrierschräge für sauberes Eintauchen in den Anschnitt. Für technische Kunststoffe und optische Teile.

3

Anschnitt-Wechseleinsatz für erhöhte Wartungsfreundlichkeit
Anschnitt-Wechseleinsätze erleichtern die Wartung des besonders verschleißgefährdeten Anschnittbereichs. Die Einsätze aus verschleißfestem Werkstoff enthalten die vorgefertigte Anschnittkontur und werden direkt im Formeinsatz eingepasst. Bei Verschleißerscheinungen am Anschnitt muss nur der Wechseleinsatz ausgetauscht und nicht der gesamte Formeinsatz neu gefertigt werden.

Antriebsvarianten

Einzelantrieb mit Kolben in der Aufspannplatte

  • Die kompakte Standardlösung.
  • Betätigung hydraulisch oder pneumatisch.

Einzelantrieb auf dem Verteiler mitgeschleppt

  • Keine Versorgungsleitungen in der Aufspannplatte nötig, dadurch besonders einfacher Werkzeugaufbau.
  • Betätigung pneumatisch.

Einzelantrieb auf dem Verteiler verschraubt

  • Betätigung hydraulisch oder pneumatisch.

Nadelantrieb mit elektrischen Linear-Schrittmotoren

  • Hochpräzise Nadelpositionierung.
  • Emissionsfreies Antriebsmedium. Ideal für Reinraumanwendungen in der Medizintechnik.
  • Individuelle Einrichtung aller Prozessparameter mit EDC-PRO-Bedieneinheit.

Synchroner Nadelantrieb mit Hubplattensystemen

  • Alle Nadeln in einer Hubplatte befestigt. Absolut synchrone Nadelbetätigung.
  • Betätigung über Antriebskolben in der Aufspannplatte oder Schrägflächenmechanik.

Optional: Überlastsicherung für Hubplattensysteme

Steuergeräte für Nadelverschlusssysteme

EDC-PRO Touch-Screen-Steuergerät für Linear-Schrittmotorantriebe

  • Komfortable und übersichtliche Bedienung über Touch-Screen-Display.
  • Individuelle Konfiguration aller wichtigen Prozessparameter für bis zu 32 Linear-Schrittmotoren gleichzeitig.
  • Funktion für sequentielle Anspritzung. 
  • Einfache Realisierung komplexer Bewegungsprofile mit Ansteuerung von bis zu 6 Nadelpositionen innerhalb eines Spritzzyklus. 
  • Remote-Control-Zugriff über Tablet und VNC-Viewer.

SDC-PRO Touch-Screen-Steuergerät für Linear-Servomotor

  • Präzise Steuerung von Linear-Servomotoren bei Hubplattensystemen.
  • Permanentüberwachung der Nadelposition.
  • Individuelle Anpassung an verschiedenste Applikationen.
  • Remote-Control-Zugriff über Tablet und VNC-Viewer.

VDC Touch-Screen-Steuergerät für sequentielles Spritzgießen

  • Präzise Steuerung der Nadelöffnung bei sequentieller Anspritzung.
  • Steuerung von bis zu 12 Nadelantrieben gleichzeitig.
  • Verfügbar für hydraulisch oder pneumatisch angetriebene Systeme.