Heißkanal-Systemlösungen

Select your language:
Suchwort:

Einmalige Wartungsfreundlichkeit

 

Der Austausch der Spitzeneinsätze erfolgt einfach von der Trennebene der Form aus. Nach Entfernen des Klemmdeckels wird der auszutauschende Spitzeneinsatz in einer Kippbewegung ausgebaut und die neue Spitze wird eingesetzt. Der Klemmdeckel wird wieder aufgesetzt. Er drückt die Spitzeneinsätze an den Düsenkörper, wobei die erforderliche Dichtkraft durch eine Schrägfläche im Düsenkörper/Spitzeneinsatz erzeugt und über das Anzugsdrehmoment der Schrauben definiert wird. Die Dichtigkeit im Übergang zwischen Spitzeneinsatz und Formeinsatz wird über die thermische Ausdehnung von Düsenkörper und Spitzeneinsatz sicher gestellt.

Mit dem Verfahren können auch abgewinkelte Spitzen problemlos in die entsprechenden hinterschnittigen Geometrien des Formeinsatzes montiert werden.

Beenden und zurück

Weitere Informationen

Produktbroschüre HPS III-MH

PDF herunterladen


Infobroschüre Medizintechnik

PDF herunterladen


Technische Daten

Zum Downloadbereich


Fachartikel, Kunststoffe 02/2010:
Einwegspritzen maßgenau gefertigt

PDF herunterladen